Programme

 
 
Dieses Programm wurde zum ersten Mal im Mai 2017 in Rom, anlässlich der Restaurierung der Fresken in der Sala delle Fatiche d’Ercole im Palazzo Venezia präsentiert. Es war eine Zusammenarbeit mit Véronique Daniels' Ensemble «Renaidance». Eine unvergessliche Reise – zwischen Tanz und Oper – durch die Schlachten und Liebschaften von Herkules.  

Dieses Programm wurde zum ersten Mal im Mai 2017 in Rom, anlässlich der Restaurierung der Fresken in der Sala delle Fatiche d’Ercole im Palazzo Venezia präsentiert. Es war eine Zusammenarbeit mit Véronique Daniels' Ensemble «Renaidance». Eine unvergessliche Reise – zwischen Tanz und Oper – durch die Schlachten und Liebschaften von Herkules.

 

Entstanden aus der Zusammenarbeit mit dem bekannten Gambisten Paolo Pandolfo, wurde dieses Programm am internationalen Symposium zur "Viola Bastarda" in der FAMB-Konzertreihe (Freunde Alter Musik Basel) im November 2016 vorgestellt. Es stellt einige der schönsten Madrigale des 16. Jahrhunderts ihrer Bearbeitung für "Viola Bastarda" gegenüber. Ein Programm, das sich durch seinen Reichtum an Emotionen und instrumentaler Virtuosität auszeichnet.

Entstanden aus der Zusammenarbeit mit dem bekannten Gambisten Paolo Pandolfo, wurde dieses Programm am internationalen Symposium zur "Viola Bastarda" in der FAMB-Konzertreihe (Freunde Alter Musik Basel) im November 2016 vorgestellt. Es stellt einige der schönsten Madrigale des 16. Jahrhunderts ihrer Bearbeitung für "Viola Bastarda" gegenüber. Ein Programm, das sich durch seinen Reichtum an Emotionen und instrumentaler Virtuosität auszeichnet.

 
Ein Solo-Programm mit den schönsten lamenti des italienischen Barocks. Im lamento wurden tiefste Emotionen vermittelt, darum war diese Form bei Komponisten wie Girolamo Frescobaldi und Claudio Monteverdi besonders beliebt.

Ein Solo-Programm mit den schönsten lamenti des italienischen Barocks. Im lamento wurden tiefste Emotionen vermittelt, darum war diese Form bei Komponisten wie Girolamo Frescobaldi und Claudio Monteverdi besonders beliebt.

Die «Selva» von Monteverdi ist eine abwechslungsreiche und unglaublich moderne Sammlung. Die sechs Sängerinnen und Sänger dieses Programms, begleitet von einem grossen Instrumentalensemble, wechseln zwischen extremer Virtuosität und grosser Emotionen ab.

Die «Selva» von Monteverdi ist eine abwechslungsreiche und unglaublich moderne Sammlung. Die sechs Sängerinnen und Sänger dieses Programms, begleitet von einem grossen Instrumentalensemble, wechseln zwischen extremer Virtuosität und grosser Emotionen ab.

 
 
Die komplette Sammlung von Madrigalen, welche der italienische Renaissance-Komponist Luca Marenzio auf Texte von Battista Guarinis Hirtendrama «Il pastor fido» komponiert hatte. Das Konzert basiert auf einer einzigartigen Quelle, die im Gemeinde-Archiv Zuoz (Graubünden, Schweiz) aufbewahrt wird. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Kooperation zwischen dem Ensemble La Pedrina, RISM Schweiz in Bern und der Marenzio Digital Edition (USA). Die CD-Aufnahme wird 2018 durch das Schweizer Label claves records herausgegeben.

Die komplette Sammlung von Madrigalen, welche der italienische Renaissance-Komponist Luca Marenzio auf Texte von Battista Guarinis Hirtendrama «Il pastor fido» komponiert hatte. Das Konzert basiert auf einer einzigartigen Quelle, die im Gemeinde-Archiv Zuoz (Graubünden, Schweiz) aufbewahrt wird. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Kooperation zwischen dem Ensemble La Pedrina, RISM Schweiz in Bern und der Marenzio Digital Edition (USA). Die CD-Aufnahme wird 2018 durch das Schweizer Label claves records herausgegeben.